Interview aus dem Gefängnis

Interview aus dem Gefängnis

Wie die Untersuchungshaft von morgen aussieht (Interview Teil 2/2 mit Caroline Beyeler, Leiterin Rechtsdienst UGZ)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der zweite Teil des Interviews mit Caroline Beyeler dreht sich um das Haftregime in den Untersuchungsgefängnissen. Duri Bonin konfrontiert Caroline mit den Restriktionen und wirft die Frage auf, weshalb Untersuchungshäftlinge schlechter behandelt werden als verurteilte Straftäter? Weshalb sollen 23 Stunden Zelleneinschluss für den Haftzweck erforderlich sein? Wie lässt sich das Verbot des Telefonierens rechtfertigen? Weshalb nicht den Inhaftierten Entfaltungsmöglichkeiten analog der Migros Klubschule eröffnen? Denn Geist und Charakter eines Strafverfahrens hängen wesentlich davon ab, wie der Staat gerade zur Frage der Haft steht. An diesem Punkt scheiden sich Rechtsgeist und Machtwillen. Caroline überrascht Duri hierbei mit weiteren Neuerungen, welche bis vor kurzem undenkbar schienen.

Der digitale Gefängnisbesuch (Interview Teil 1/2 mit Caroline Beyeler, Leiterin Rechtsdienst UGZ)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Als Leiterin Rechtsdienst der Untersuchungsgefängnisse Zürich hat Caroline Beyeler einen vielseitigen und spannenden Job, zumal wenn man diesen so fortschrittlich wie sie denkt. Nachdem sie Duri Bonin ihr Aufgabengebiet und die aus dem Boden gestampfte Coronadisposition erläutert hat, wartet sie mit einer sensationellen Neuigkeit auf: Ab sofort sind Besprechungen von Anwälten mit ihren Mandanten per Videokonferenz in allen Untersuchungsgefängnissen des Kantons Zürich möglich. Caroline erklärt Duri, welches Programm er hierfür herunterladen muss und wie er zu einem solchen Videotermin kommt. Alle Untersuchungsgefängnisse haben technisch so aufgerüstet, dass nun ebenfalls Gerichtsverhandlungen und Einvernahmen per Videokonferenz möglich wären.

Ist eine Wahlfälschung möglich? (Interview mit Marius Kobi, Leiter Rechtsdienst Kt. Thurgau)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In den USA dauert das Auszählen der Stimmen seit vier Tagen an. Duri Bonin will deshalb von Marius Kobi wissen, wie sowas möglich und ob ein solches Szenario auch in der Schweiz denkbar ist? Sodann sind Briefwahlstimmen in vielen Gliedstaaten das Ziel von Klagen: Wie geht der Kanton Thurgau mit diesen Briefen um? Überhaupt: Wie ist die Stimmenauszählung organisiert, wann dürfen erste Resultate publiziert werden und was ist davon zuhalten, dass im Ticker Zwischenergebnisse bekannt gegeben werden? Zum Schluss unterhalten sich Marius und Duri über Wahlfälschung und Wahlbetrug: Der via Twitter von Donald Trump geäusserte Verdacht besteht nämlich im Kanton Thurgau ebenfalls; es soll bei den Grossratswahlen vom 15. März 2020 zu Wahlfälschungen gekommen sein.

Marc Jean-Richard, wie geht digitale Strafverfolgung? (Interview mit PD Dr. und Staatsanwalt Marc Jean-Richard)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Im Live-Podcast im Dolder Grand in Zürich befragt Duri Bonin seinen Gesprächspartner PD Dr.iur. Marc Jean-Richard-dit-Bressel über die digitale Transformation der Strafjustiz. Wie gehen digitale Aktenführung (StPO 100), Zustellungen (StPO 86) und Video-Einvernahmen (StPO 76 & 144)? Staatsanwalt Marc Jean-Richard berichtet von seinen praktischen Erfahrungen und seinem Wunsch, Telefonate mit Anwälten mit einer Sanduhr zu bemessen: "Entschuldigen Sie, Herr Kollege, ich muss aufhängen, die Sanduhr ist abgelaufen."

Tinka, wie erlebt man als Anwältin die Vertretung bei einer Kindsentführung? (Interview mit RAin Tinka Lazarevic)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Nach 20 Jahre Berufserfahrung hat Tinka sich entschieden, noch einmal etwas Neues auszuprobieren und auf die Anwaltsseite zu wechseln. Sie arbeitet seit vier Monaten in der forensisch tätigen Anwaltskanzlei von Duri Bonin. In diesem Podcast berichtet sie von ihren ersten Schritten und Eindrücken als Strafverteidigerin. Wie es ist, in ein Gebiet einzusteigen, mit welchem man viele Jahre keine Berühungspunkte mehr hatte? Was beeindruckt, was erstaunt? Wie geht Tinka mit der Informationsflut und der zeitlichen Belastung um? Wie erlebt sie die Vertretung in einem Kindsentführungfall sowie eines schwer kriegstraumatisierten Mandanten?

Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Interview Teil 2/2 mit RA Diego Gfeller)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ausgehend von der Tatsache, dass die Schweizer Strafjustiz auf Geständnisse ausgerichtet ist, diskutieren Diego Gfeller und Duri Bonin im zweiten Teil ihres Gesprächs die sich hieraus ergebenden moralischen Dilemmata. Was wäre am Rechtssystem verbesserungswürdig? Warum braucht es eine Strafverteidigung? Wie gefährlich ist der Anwaltsberuf? Wie gelingt es, Job, Familie, Hobbys und Freunde unter einen Hut zu bringen? Was bringt Literaturlektüre für den Anwalt und welche Buchempfehlungen hat Diego?

Die Strafjustiz ist nicht an Wahrheit interessiert, sondern am Geständnis (Interview Teil 1/2 mit RA Diego Gfeller)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Podcastfolge von 'Interview aus dem Gefängnis' ist der Strafverteidiger Diego Gefeller bei Duri Bonin zu Gast. Das Gespräch dreht sich im ersten Teil um die Fragen: Wieso wurde Diego Anwalt? Was ist der Wert von Publikationen? Welche Eigenschaften und Umstände haben ihn dahin geführt, wo er heute steht? Wie gestaltet er den Erstkontakt zu Klienten? Was sind die Voraussetzungen für gute Strafverteidigung? Was ist, wenn man sich mit dem Klienten nicht auf eine Strategie einigen kann? Wie beurteilt er die Bedeutung des Plädoyers? Wann ist Aussageverweigerung die beste Option? Was sind krasse Berufsfehler? Der zweite Teil des Gesprächs erscheint am 4.9.2020, 6:00 Uhr.

Wie geht es den Menschen in Untersuchungshaft?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Liane arbeitet als Krankenschwester in der Kriseninterventionsabteilung des Gefängnisses Limmattal. Duri Bonin unterhält sich mit ihr über die Hafterstehungsfähigkeit, psychische und physische Probleme der Häftlinge, den Haftschock, die Haftbedingungen, was der fehlende persönliche Kontakt zu Angehörigen sowie die Briefzensur bedeuten und was vom Umgang mit Medikamenten in den Untersuchungsgefängnissen zu halten ist.

Über diesen Podcast

Mein Name ist Duri Bonin. Ich bin Rechtsanwalt, Strafverteidiger. Als Anwalt erhält man Einblicke in die unglaublichsten Fälle und arbeitet eng mit sehr unterschiedlichen Menschen zusammen. In diesem Podcast versuche ich gemeinsam mit meinen Gesprächspartnern (Beschuldigte, Verurteilte, Staatsanwälte, Strafverteidiger, Gutachter, Opfer, Unschuldigte, Schuldige) zu ergründen, wie diese ticken, was sie antreibt und wie sie das Justizsystem erleben. Wir behandeln urmenschliche Gebiete. Bei genauerem Hinsehen findet man deshalb Antworten auf eigene Fragen des Lebens und der Gesellschaft.

von und mit Duri Bonin

Abonnieren

Follow us